Willkommen bei der Spvgg Grünmorsbach 1929 e.V.

Willkommen bei der Spvgg Grünmorsbach 1929 e.V.

Aktuelles rund um den Verein...
Laden...
Laden...

Vorschau 1a

Samstag I 07.09.2019 I 15:00 Uhr

SV Eintracht Straßbessenbach - SpVgg Grünmorsbach

Vorschau 1b

Sonntag I 08.09.2019 I 13:00 Uhr

SpVgg Grünmorsbach - SG A´burg Strietwald II

Vor einer großartigen Derby-Kulisse von 350 Zuschauern durften die beiden Dorfvereine zum ersten Mal seit über 10 Jahren in einem Pflichtspiel wieder die Kräfte messen.

Das Spiel begann auch vielversprechend und beide Mannschaften hatten schon nach wenigen Minuten die Chance auf den Führungstreffer. Erst konnte nach einem Haibacher Eckball der Ball spektakulär von der Linie gerettet werden und im direkten Gegenzug hatte Lukas Strohm das 1:0 für die Morschbicher Jungs auf dem Fuß. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich ein rassiges, kampfbetontes aber jederzeit faires Spiel, das sich meist im Mittelfeld abspielte. In der 21. Spielminute gingen die Gäste aus Haibach dann in Führung. Nach einem Standard fiel der Ball einem gegnerischen Stürmer vor die Füße, der das Spielgerät aus 2 Metern über die Linie stocherte. Während Haibach es nach der Führung weiterhin mit langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer versuchte, konnte sich Grünmorsbach spielerisch die besseren Chancen erspielen, die aber ungenutzt blieben. So ging es mit dem Spielstand von 0:1 in die Pause.

Nach der Pause erwischte es die Morschbicher Jungs eiskalt, nachdem die Gäste bereits nach 48 Spielminuten, wiederum nach einem Standard, die Führung ausbauten. Grünmorsbach gab aber nicht auf, kämpfte sich zurück ins Spiel und war über weite Strecken der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft. Die Morschbicher Jungs liefen an und Haibach versuchte weiterhin mit langen Bällen den Sack zuzumachen. In der 83. Minute wurde Christian Apler im Strafraum strafstoßwürdig gefoult und Bastian Hock verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum Anschluss. In den letzten 10 Minuten entwickelte sich ein wildes und für alle Zuschauer sehr spannendes Spiel. Grünmorsbach machte nun hinten auf und warf alles nach vorne, doch wurde der hohe Aufwand nicht belohnt und der Ball hat den Weg über die gegnerische Torlinie leider nicht mehr gefunden.

Fazit: Eine bittere Niederlage für die Morschbicher Jungs, die in diesem Spiel mindestens ein Unentschieden verdient hätten. Spielerisch und kämpferisch braucht man sich in dieser Klasse bestimmt nicht verstecken. Das Spiel hat sicherlich auch alle Zuschauer begeistert und Werbung für den innerörtlichen Fußball gemacht, vielleicht sind jetzt ja einige auf den Geschmack gekommen und unterstützen nun öfters die Mannschaften, in denen die Einheimischen Jungs spielen. Fakt ist: Wir haben nun eine Rechnung mit den Haibachern offen, die wir im Rückspiel begleichen wollen! Wir freuen uns drauf!

Vielen Dank an alle Zuschauer, die uns so zahlreich unterstützt haben!

Mannschaftsaufstellung: B. Grossmann – S. Roth, T. Häcker, C. Streck, K. Rohe – L. Strohm, J. Hoppe (30. C. Apler / 64. B. Hock), J. Phillips, R. Hock, L. Grossmann – O. Elbert (88. M. Hübner)

SpVgg Grünmorsbach – VfR Nilkheim II 1:2 (0:0)

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Morschbicher Jungs vergangenen Sonntag und mussten somit auch völlig zurecht die erste Niederlage dieser Saison einstecken.  Von Beginn an hatte der Gast aus Nilkheim zu viel Platz und konnte sich im Mittelfeld frei entfalten. Von Grünmorsbach war im Spiel nach vorne nichts zu sehen, zu oft verrannte man sich in Dribblings oder versuchte mit langen Bällen zu agieren, was zu keinem Erfolg führte. Freiräume wurden nicht erkannt und der Ball konnte nicht über längere Zeit in den eigenen Reihen gehalten werden. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber noch Glück, dass Nilkheim aus seinen Feldvorteilen keinen Nutzen ziehen konnte und Chancen ungenutzt blieben.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild, kein aufbäumen bei den Morschbicher Jungs und stets Feldvorteile für Nilkheim. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde die Gangweise der Gäste immer ruppiger, von der sich die Grünmorsbacher Mannschaft einschüchtern ließ. In dieser Phase wäre ein härteres Durchgreifen des Unparteiischen wünschenswert gewesen. Jedoch hielt Grünmorsbach auch kämpferisch nicht dagegen und der Spielaufbau wurde nun auch immer schlampiger. In Folge dessen fiel auch der Führungstreffer für die Gäste. Ein bereits eroberter Ball wurde fahrlässig wieder hergegeben und die nötige Zuordnung in der Abwehr fehlte, sodass eine Flanke aus kurzer Distanz verwertet werden konnte (76.). Nach diesem Gegentreffer ging ein Ruck durch die Mannschaft und sie spielte jetzt besser nach vorne. Nun konnte die gegnerische Abwehr endlich mal unter Druck gesetzt werden und nach einem Foul an Marco Hübner bekam man folgerichtig einen Elfmeter zugesprochen, welcher aber (passend zu diesem Tag) kläglich vergeben wurde. Doch die Mannschaft ließ den Kopf nicht hängen und erkämpfte sich durch Max Heller den Ausgleich (85.). Dieser gab dem Team aber auch keine Sicherheit und man geriet nach einem Freistoß erneut in Rückstand (89.). Diesem ging wieder ein schlampiger Spielaufbau nach einem sicher eroberten Ball voraus.

Fazit: Definitiv ein Spiel zum Vergessen, nichts was die Mannschaft die gesamte Saison ausgemacht hat wurde auf dem Platz gezeigt. Das man nicht ohne Niederlage durch die Saison kommen würde, war jedem klar, doch die Art und Weise dieser Niederlage muss schon zum Nachdenken anregen. Die Mannschaft hat nun immer noch 1 Punkt Vorsprung auf die zweitplatzierten Pflaumheimer, man hat also alles noch selbst in der Hand. Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und endlich wieder Kampfgeist, Teamgeist und Leidenschaft zu zeigen, nur so kann das große Ziel erreicht werden.

Mannschaftsaufstellung: D. Roth – M. Baumann, T. Häcker, M. Hübner, K. Rohe – L. Strohm, M. Fath (35. M. Heller), J. Phillips, R. Hock, L. Grossmann – O. Elbert (35. S. Roth)

Tor:

1:1 Heller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.