Willkommen bei der Spvgg Grünmorsbach 1929 e.V.

Willkommen bei der Spvgg Grünmorsbach 1929 e.V.

Aktuelles rund um den Verein...
Laden...
Laden...

Vorschau 1a

Samstag I 17.11.2019 I 14:00 Uhr

SpVgg Grünmorsbach - 1. FC Hösbach II

Vorschau 1b

Sonntag I 17.11.2019 I 12:00 Uhr

SpVgg Grünmorsbach - SV A´burg Damm II

SpVgg Grünmorsbach – VfR Nilkheim II 1:2 (0:0)

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Morschbicher Jungs vergangenen Sonntag und mussten somit auch völlig zurecht die erste Niederlage dieser Saison einstecken.  Von Beginn an hatte der Gast aus Nilkheim zu viel Platz und konnte sich im Mittelfeld frei entfalten. Von Grünmorsbach war im Spiel nach vorne nichts zu sehen, zu oft verrannte man sich in Dribblings oder versuchte mit langen Bällen zu agieren, was zu keinem Erfolg führte. Freiräume wurden nicht erkannt und der Ball konnte nicht über längere Zeit in den eigenen Reihen gehalten werden. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber noch Glück, dass Nilkheim aus seinen Feldvorteilen keinen Nutzen ziehen konnte und Chancen ungenutzt blieben.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild, kein aufbäumen bei den Morschbicher Jungs und stets Feldvorteile für Nilkheim. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde die Gangweise der Gäste immer ruppiger, von der sich die Grünmorsbacher Mannschaft einschüchtern ließ. In dieser Phase wäre ein härteres Durchgreifen des Unparteiischen wünschenswert gewesen. Jedoch hielt Grünmorsbach auch kämpferisch nicht dagegen und der Spielaufbau wurde nun auch immer schlampiger. In Folge dessen fiel auch der Führungstreffer für die Gäste. Ein bereits eroberter Ball wurde fahrlässig wieder hergegeben und die nötige Zuordnung in der Abwehr fehlte, sodass eine Flanke aus kurzer Distanz verwertet werden konnte (76.). Nach diesem Gegentreffer ging ein Ruck durch die Mannschaft und sie spielte jetzt besser nach vorne. Nun konnte die gegnerische Abwehr endlich mal unter Druck gesetzt werden und nach einem Foul an Marco Hübner bekam man folgerichtig einen Elfmeter zugesprochen, welcher aber (passend zu diesem Tag) kläglich vergeben wurde. Doch die Mannschaft ließ den Kopf nicht hängen und erkämpfte sich durch Max Heller den Ausgleich (85.). Dieser gab dem Team aber auch keine Sicherheit und man geriet nach einem Freistoß erneut in Rückstand (89.). Diesem ging wieder ein schlampiger Spielaufbau nach einem sicher eroberten Ball voraus.

Fazit: Definitiv ein Spiel zum Vergessen, nichts was die Mannschaft die gesamte Saison ausgemacht hat wurde auf dem Platz gezeigt. Das man nicht ohne Niederlage durch die Saison kommen würde, war jedem klar, doch die Art und Weise dieser Niederlage muss schon zum Nachdenken anregen. Die Mannschaft hat nun immer noch 1 Punkt Vorsprung auf die zweitplatzierten Pflaumheimer, man hat also alles noch selbst in der Hand. Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und endlich wieder Kampfgeist, Teamgeist und Leidenschaft zu zeigen, nur so kann das große Ziel erreicht werden.

Mannschaftsaufstellung: D. Roth – M. Baumann, T. Häcker, M. Hübner, K. Rohe – L. Strohm, M. Fath (35. M. Heller), J. Phillips, R. Hock, L. Grossmann – O. Elbert (35. S. Roth)

Tor:

1:1 Heller

6-Punkte Heimspieltag für die Morschbicher Jungs! Zum ersten Mal seit der Neugründung konnten wir zwei Siege an einem Sonntag einfahren! Hallelujah ist das schön!https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/t50/1/16/1f525.png")">🔥https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/t2/1/16/1f60d.png")">😍https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tfd/1/16/1f64c.png")">🙌

SpVgg Grünmorsbach – FVgg Kickers Aschaffenburg 3:2 (2:1)

Ein schweres Heimspiel hatten die Morschbicher Jungs vergangenen Sonntag zu bestreiten. Das erste „echte“ Heimspiel auf der Büchel startete allerdings ausgesprochen schlecht für die Grünmorsbacher Mannschaft. Bereits nach 5 Minuten geriet das Team nach einem Standard in Rückstand. Ein klares Foulspiel an Torhüter Dominik Roth blieb vom Schiedsrichter allerdings ungeahndet. Die Morschbicher Jungs zeigten sich von dem frühen Rückstand unbeeindruckt und beherrschten das Spielgeschehen zunehmend. Erste herausgespielte Torchancen blieben allerdings noch ungenutzt. In der 30. Spielminute fiel dann der leistungsgerechte Ausgleichstreffer. Oli Elbert eroberte den Ball von einem gegnerischen Abwehrspieler und blieb alleine vor dem Torhüter kaltschnäuzig. Nur 5 Minuten später drosch Max Heller, das Spielgerät aus einem Gewusel im 16er ins Tor, sodass die Mannschaft mit einer verdienten Führung in die Halbzeit gehen konnte. Der Gegner hatte bis auf das Tor keine weitere gefährliche Torchance. Nur einen Freistoß musste der überragende Torhüter Dominik Roth aus dem Winkel kratzen.
In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften zunächst, bis dem Gegner in der 55. Minute plötzlich, erneut nach einem Standard, der Ausgleich geling. Nach diesem Tor wirkten die Morschbicher Jungs geschockt und verunsichert und die Kickers waren dem Führungstreffer näher. In dieser Phase hielt allein Dominik Roth mit zwei Glanzparaden im eins gegen eins die Grünmorsbacher Mannschaft im Spiel. Diese Aktionen waren wie ein Weckruf für das Team und aufgrund einer taktischen Umstellung konnte man nun auch in der Offensive wieder Akzente setzen und die Defensive entlasten. Das Siegtor blieb aber trotzdem einem Abwehrspieler überlassen. Nach einem Standard behauptete Jens Hoppe den Ball im Strafraum und seine Hereingabe konnte Marco Hübner fünf Meter vor dem Tor eiskalt zum vielumjubelten Siegtreffer verwerten. (85.)

Fazit:
Die „alten“ Männer retteten den Morschbicher Jungs den Sieg. Ein überragender Dominik Roth und Marco Hübner mit dem eiskalten Siegtreffer. Auch, wenn es spielerisch nicht die beste Leistung war, hat die gesamte Mannschaft zu jeder Zeit gekämpft und sich niemals aufgegeben. Mit dieser Einstellung und dem großen Teamgeist kommt man dem große Ziel Woche für Woche näher! Danke an alle Fans, die uns unterstützt haben, bei so einer grandiosen Kulisse macht das Fußball spielen Spaß und pusht alle Spieler auf dem Platz! Ein besonderer Dank an unserer Freunde vom TV Haibach Handball, die vor und während dem Spiel für überragende Stimmung sorgten!

Mannschaftsaufstellung:
D. Roth – M. Baumann, T. Häcker, M. Hübner, K. Rohe (85. M. Fath) – J. Phillips, L. Strohm, L. Grossmann, M. Heller, R. Hock (75. M. Albert) – O. Elbert (60 J. Hoppe)

Tore:
1:1 O. Elbert
2:1 M. Heller
3:2 M. Hübner

SpVgg Grünmorsbach 1B : SV Stockstadt II 2-1

Nach dem ordentlichen Auftritt in Laufach wollten wir heute unbedingt den großen Favoriten aus Stockstadt ärgern.
Das Spiel lief, wie man es erwarten konnte, der Gast hatte viel Ballbesitz konnte jedoch keine zwingenden Chancen herausspielen und wir konzentrierten uns auf eine gute defensive und hatten in der 1. Hälfte auch 2-3 gute Situationen nach vorne ohne dabei Profit schlagen zu können. In der 33. Min konnte Stockstadt ein Chaos in unserem Strafraum nutzen und zur 0:1 Führung einschießen. So ging es auch in die Pause.
In der 2. Hälfte das gleiche Bild, der Gast ließ den Ball ordentlich laufen, kam aber nicht zu zwingenden Chancen.
In der 63. Min konnte sich Steffen Mungel schön auf der Außenbahn behaupten und spielte einen klasse Ball in die Mitte wo Dominik Hermann ungehindert zum 1:1 einschießen konnte!
Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, denn beide Seiten hatten gute Chancen in Führung zu gehen. Stockstadt scheiterte hierbei entweder an unserem bärenstarken Rückhalt Patrick Orth oder am Aluminium.
In der 85. Min nutze Steffen Spatz eine Unordnung im Strafraum von Stockstadt nach einem Eckball und schoss uns mit 2:1 in Front!

Nun stellten wir etwas um und agierten nur noch in der Defensive, retteten aber das 2:1 clever über die Zeit... Der Rest war dann grenzenloser Jubel!

Fazit :
Wenn man sieht, wie jeder für den anderen gekämpft hat ist dieser Sieg sicher nicht unverdient. Jungs, ihr seht wenn die Einstellung stimmt ist vieles möglich. Weiter so!!

Weiter so Jungs!!!

PS. Die rote Laterne wandert nach Wenigumstadt :)

Aufstellung :
P. Orth, P. Kleinschmitt, M. Gebhardt,B.Korn, C. Fath (35. F. Lamm) M. Kleinschmitt, C.Fuchs, M. Mönch, S. Mungel (85. C. Engel) , D. Hermann, S. Spatz (20. S. Roth)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.